T-HomeKabel DeutschlandO2 DSLCongstarAliceVodafone1&1Versatel
Home  /   News


Mobiles InternetMonday, 29.07.2013, 17:03

Smartphones: Fürs Business immer wichtiger


Nicht erst seit den BlackBerrys werden Smartphones mit beruflichen Zwecken assoziiert. In Zeiten von Cloud, Mobile CRM und Co. ist das Smartphone mehr als eine Unterstützung im Job – es ist in vielen Bereichen schon eine tragende Säule. Das reicht so weit, dass die Trennung zwischen Beruf und Privatleben immer schwerer fällt. An die Sicherheit gilt es außerdem zu denken!

Ständige Erreichbarkeit wird zu Recht auch kritisch betrachtet, gehört auf höheren Management-Ebenen aber zum Standard. Das Management per Smartphone findet dabei auf mehreren Ebenen statt: Telefonate, E-Mails, Datenbankzugriffe, Networking und Informationsbeschaffung ist überall und jederzeit möglich. Mittlerweile werden sogar immer häufiger virtuelle Teams gebildet, die ständig per Smartphone miteinander in Kontakt stehen.

 

Richtigen Umgang erlernen


Aus unternehmerischer Sicht drückt sich die intensive Smartphone-Nutzung in höherer Profitabilität aus. Sowohl Manager in großen Konzernen als auch Selbständige bestätigen das. Wer sein Geschäft mit dem Smartphone entwickeln möchte, kann das auf verschiedenen Kanälen tun. Dennoch ist auch hier nicht alles Gold, was glänzt.

Sogar medizinische Aspekte spielen dabei eine Rolle, denn intensive Smartphone-Nutzung kann schnell in Sucht umschlagen und das Privatleben negativ beeinflussen. Im Zuge dieser Entwicklung sind ganz neue Berufsfelder entstanden, die zunächst kaum ernstzunehmend klingen, es aber tatsächlich sind. Der Personal Smartphone Trainer ist das beste Beispiel dafür.

Vorbeugen und für Sicherheit sorgen


Es geht also um Balance. Um diese beizubehalten, sollte phasenweise bewusst auf das Smartphone verzichtet werden, beispielsweise im Urlaub. Dort gibt es ohnehin noch andere Aspekte zu beachten. Denn wer sein Business Smartphone mit in den Urlaub nimmt, sollte sich vorher über einige Sicherheitsmaßnahmen Gedanken machen.

Für den Fall der Fälle sollte das Gerät stets so eingerichtet sein, dass unbefugte Personen keinerlei Zugriff auf geschäftliche Daten haben. Das betrifft sowohl die Kontakte als auch vertrauliche Dokumente. Andernfalls können die Folgen nämlich weitreichend sein, angefangen bei Schäden für das Unternehmen bis hin zu rechtlichen Problemen für den nachlässigen Smartphone-Besitzer.

 ()

Kommentare

Zurzeit keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

smile zwinker Big Grins Confused Cool Cry Eek Evil Frown Mad Mr. Green Neutral Razz Redface Rolleyes Sad Surprised