T-HomeKabel DeutschlandO2 DSLCongstarAliceVodafone1&1Versatel

Video on Demand

Filme und Serien über das Internet empfangen

Mit Video on Demand (VoD) kann schnell und praktisch online auf Filme und Serien zugegriffen werden. Zahlreiche Video on Demand Anbieter konkurrieren auf diesem Gebiet und bieten ein breites Spektrum an Videos an. Bei vielen Anbieter kann das Angebot über eine Set-Top-Box direkt auf dem Fernseher betrachtet werden.

Videoload

Video on Demand von T-Home

Videoload ist das Video on Demand Angebot der deutschen Telekom und steht neben Kunden von T-Home Entertain auch allen anderen Internetnutzern mit ausreichend Bandbreite zur Verfügung. Kunden von Videoload können aus mehr als 5000 Videos wählen. Im Angebot finden sich aktuelle Hollywood-Filme, Klassiker oder Serien, darunter auch eine Auswahl von gut 500 Filmen und Live-Konzerten in hochauflösender High-Definition-Qualität (HD). Die Auswahl wird laufend um Neuheiten erweitert. Als Option können die Filme auch auf DVD gebrannt und auf handelsülichen DVD-Playern wiedergegeben werden. Kunden von T-Home Entertain können das Angebot von Videoload auch über eine Set-Top-Box direkt am Fernseher betrachten.

Maxdome

Video on Demand von Maxdome

Das Video-on-Demand-Portal Maxdome bietet aktuell über 20.000 Videos an. Mit dabei sind Hollywood-Filme, Serien, Dokumentationen, Magazine, Shows und Comedy, aber auch Mitschnitte von Konzerten und Sportereignissen. Die Auswahl an Inhalten in HD-Qualität wird ständig erweitert. Die Videos können Sie nach dem Download innerhalb von 30 Tagen ansehen, entweder bequem über den PC zu Hause oder unterwegs auf Ihrem Laptop.

iTunes

Video on Demand von Apple

Apple bietet seit April 2009 in seinem Online-Shop iTunes Video on Demand an. Zum Start sind etwa 500 Filme und viele TV-Serien im Angebot. Die Videos kosten drei bis vier Euro und können nach dem Download 48 Stunden auf dem PC betrachtet werden. Gegen einen Aufschlag können viele Filme auch in HD geladen werden. Alternativ verkauft Apple die Filme auch für acht bis vierzehn Euro. Über die Settop-Box Apple TV lässt sich zudem das Programm direkt auf dem TV betrachten. Laut einigen Testberichten sticht das Apples Video on Demand Angebot über iTunes besonders durch seine intuitive Menüführung aus der Masse heraus.

Video Buster

Video on Demand von Video Buster

Der DVD-Verleih Video Buster hat im Dezember 2008 seine Marken Netleih und Amovie vereint und vertreibt seitdem sein Video on Demand Angebot gebündelt unter der eigenen Brand Video Buster. Die Filme werden ähnlich wie in vielen Angeboten der Konkurrenz auf den eigenen Rechner geladen und können dort 24 Stunden lang beliebig oft angeschaut werden. Bisher sind bereits 5.000 Videos on Demand in DVD-Qualität erhältlich und das Angebot soll stetig erweitert werden. Die Videos kosten zwischen 1,99 Euro und 4,99 Euro. Alternativ zum Streaming auf den PC bietet Video Buster auch eine Set-Top-Box an. Damit können Sie die Filme bequem mit Ihrem Fernsehgerät empfangen. Video Buster hat in seinem Portfolio auch ein umfangreiches Erotikangebot.

sky select

Video on Demand von sky

Mit dem Video on Demand Angebot "select" von sky (ehemals Premiere) können Sie ausgewählte Programme auch ohne Abo online ansehen. Im September 2006 erstmals gelauncht, ist der Dienst 2009 umfassend überarbeitet worden. Die Sendungen im Einzelabruf in TV-Qualität auf den heimischen Rechner gestreamt. Dort können sie dann 24 Stunden lang beliebig oft angeschaut werden. Zum jetzigen Zeitpunkt (Stand: Januar 2010) ist noch kein HD-Angebot bestellbar, auf einen Ausbau müssen Interessierte wohl aufgrund der Kosten für die höheren Bandbreiten auch noch einige Zeit warten. Zum derzeitigen Programm von sky gehören alle 146 Spiele der UEFA Champions League und UEFA Europa League, exklusive Spiele der britischen Premier League, Golf, Eishockey, Formel-1-Rennen und 2010 natürlich auch die Übertragungen der Fußballweltmeisterschaft. Zusätzlich zu den Sportevents können auch zahlreiche Hollywood-Filme und aktuelle Serien bestellt werden.