T-HomeKabel DeutschlandO2 DSLCongstarAliceVodafone1&1Versatel
Home  /   News

Mobiles Internet, O2 DSL, Vodafone, T-HomeFriday, 21.05.2010, 17:31

Ende Frequenzauktion: Aufbau LTE-Netz startet


Gestern endete die Frequenzauktion. Der Erlös lag bei 4,4 Milliarden Euro. Am meisten Blöcke ersteigerte Vodafone gefolgt von o2, Telekom und E-Plus. Nun beginnt der Aufbau des LTE-Netz für schnelles, mobiles Internet.

Direkt zum Vergleich Mobiles Internet


DSL bekommt Konkurrenz. Vodafone, o2, Telekom und E-Plus nahmen an der Auktion zu neuen Mobilfunkfrequenzen teil. Mit diesen ist die technische Grundlage geschaffen, um schnellen drahtlosen Internetzugang bundesweit anzubieten.


Mit dem neusten Standard namens Long Term Evolution (LTE) sind mobile Übertragungsgeschwindigkeiten beim Download von 100 MBit/s und beim Upload von 50 MBit/s möglich. Dadurch könnte Highspeed-Internet auch in bislang schlecht erschlossenen Regionen verfügbar werden.


Vodafone kaufte mit insgesamt 12 Frequenzbereichen die meisten Blöcke. o2 erwarb 11 und die Telekom 10 Frequenzblöcke. E-Plus erwarb immerhin noch 8 Blöcke, allerdings keinen im begehrten 800 Mhz-Bereich.


Den Unternehmen kommen die neuen Frequenzen aus der Versteigerung für ihr stetig wachsendes Datenaufkommen entgegen. Mobiles Internet via Smartphone oder Laptop erfreut sich großer Beliebtheit.


Die Bundesnetzagentur erhofft sich ihrerseits nun weitere Investitionen in ein bundesweites LTE-Netz. o2 kündigte bereits an, dass bis Ende 2010 die mobile Variante des Highspeed-Internet in regionalen o2 Netzen verfügbar sein soll.


Wir berichten in unserem Bereich „Mobiles Internet“ weiterhin ausführlich, wie sich die mobilen Dienste weiter entwicklen und welche weiteren Schritte die beteiligten Unternehmen in Richtung mobile Zukunft setzen. (mon)

Kommentare

Zurzeit keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

smile zwinker Big Grins Confused Cool Cry Eek Evil Frown Mad Mr. Green Neutral Razz Redface Rolleyes Sad Surprised